Schritt für Schritt zur perfekten Kinder-Party: Die clevere Checkliste

Schritt für Schritt zur perfekten Kinder-Party: Die clevere Checkliste


Einladungen basteln, Location buchen, Unterhaltungsprogramm auf die Beine stellen – bei so vielen To-dos kann man schon mal den Faden verlieren.

Damit du bei der Party-Planung immer einen kühlen Kopf bewahrst, haben wir eine praktische Checkliste für dich zusammengestellt.

Es ist schon wieder so weit: Dein Kind wird ein Jahr älter und die große Party steht an. Aber du weißt gar nicht so recht, wie du das Projekt „Kindergeburtstag“ am besten angehen sollst? Kein Wunder, bei all dem, was im Vorfeld bedacht, organisiert und vorbereitet werden will. Ein Plan muss her! Damit bei allem Trubel kein Stress aufkommt und du immer ganz genau im Blick hast, was du wann erledigen solltest, kommt hier unsere Kinderparty-Checkliste für dich – die lotst dich ganz locker durch die Zeit bis zur Fete!

Tipp: Weitere Tipps und Tricks für die Organisation eines Kindergeburtstages findest du in diesem ausführlichem Blogbeitrag.

5 bis 6 Wochen vorher: Brainstorming ist angesagt

Dein Kind hat schon ganz genaue Vorstellungen davon, wie die Geburtstagsfeier aussehen soll? Super! Macht es euch gemütlich und sammelt gemeinsam Ideen für den großen Tag. Dabei müssen zunächst ganz grundsätzliche Fragen geklärt werden:

kleinkind-mit-fragezeichen-jpg

  • Erster Schritt, genaues Datum für die Feier festlegen! Wenn der eigentliche Geburtstag auf einen Tag unter der Woche fällt, ist es sinnvoller, diesen für eine kleine Familienfeier mit Oma und Opa zu reservieren und die Kinder-Party aufs Wochenende zu verlegen. Dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Gäste noch nicht anderweitig (Kinderturnen, Musikunterricht, Fußball-Training) verplant sind und es nicht Absagen hagelt.

  • Als nächstes ist die Gästeliste dran: Überlegt gemeinsam, wer eingeladen werden soll. Das letzte Wort hat das Geburtstagskind, es ist schließlich seine Feier – Pflichteinladungen sind tabu. Auf die Anzahl der kleinen Gäste solltest du jedoch schon ein Auge haben, denn die Zahl der Kinder sollte das Alter des Geburtstagskindes möglichst nicht überschreiten (+/-1). Dein Kind wird fünf Jahre alt? Dann stehen idealerweise am Tag der Party nicht mehr als sechs Kinder vor eurer Tür.

  • Egal, ob im Schwimmbad, auf dem Indoor-Spielplatz oder im eigenen Wohnzimmer – die Party muss irgendwo stattfinden. Und von der Location hängt einiges für die weitere Planung ab: Wenn ihr in eurer Wohnung, im Garten oder im Park feiern wollt, hast du rein zeitlich gesehen etwas mehr Luft für die Vorbereitungen. Wenn es aber in die Kletterhalle, ins Museum oder in einen angemieteten Party-Raum gehen soll, solltest du die Location jetzt bereits zum Wunschtermin reservieren (je nach Beliebtheitsgrad besser auch schon bis zu acht Wochen im Voraus).

  • Ein Motto! Oder doch nicht? Dein Kind weiß sicher ganz genau, ob es seinen Geburtstag unter Dinosauriern, als Einhorn oder im Spaceshuttle feiern will. Vielleicht möchte es aber auch eine Feier ohne spezielles Thema. Einer tollen Geburtstagsparty steht in beiden Fällen nichts im Wege. Die Motto-Variante bietet allerdings den Vorteil, dass sich – roter Faden sei Dank – sämtliche Ideen für Spiele, Einladungen, Deko und Verpflegung oft von ganz allein ergeben. Ein wenig Inspiration für tolle Mottopartys findest du hier.

3 bis 4 Wochen vorher: Sicher ist sicher

Die Gästeliste steht, ein grober Plan für die Party ebenfalls. Jetzt könnt ihr weiter am Konzept feilen!

papier-mit-buntstiften-jpg


  • Keine Party ohne Gäste: Die müssen selbstverständlich erstmal von ihrem Glück erfahren – höchste Zeit also, sich an die Einladungen zu machen! Wollt ihr sie im Set kaufen? Oder doch lieber selber basteln? Ganz egal, ob passend zum Motto oder Hauptsache schön bunt: Drauf stehen sollte in jedem Fall, wann und wo die Feier stattfindet und wie lange sie dauern wird. Bis wann wird um Rückantwort gebeten? Auch wichtig: Wenn es ins Schwimmbad geht, sollte niemand ohne Badehose kommen, für den Spielplatz ist unter Umständen die Matschhose einzupacken. Außerdem ist es sinnvoll, schon an dieser Stelle Allergien und Unverträglichkeiten abzufragen, damit du beim Essen Alternativen einplanen kannst. Alles fertig? Dann heißt es jetzt Einladungen verteilen und über Zusagen freuen!

  • Jetzt ist noch genug Zeit, um sich über die Details Gedanken zu machen: Wie soll die Deko aussehen? Was soll es zu essen und zu trinken geben? Was soll am Ende in den Give-Away-Tütchen für die Gäste landen? Erstelle am besten eine Ideen-Sammlung, die kannst du in den nächsten Wochen noch gut gebrauchen.

  • In Sachen Unterhaltung bringt ein grober Ablaufplan Licht ins Dunkel und zeigt dir, woran du vielleicht noch nicht gedacht hast. Frag dein Kind, was auf der Party auf keinen Fall fehlen darf: Eine Schatzsuche? Topfschlagen? Oder eine Piñata? Achte darauf, dass sich lebhafte und ruhige Spiele abwechseln. Das Schöne: Meistens wird so eine Geburtstagsfeier zum Selbstläufer und die Kinder müssen nicht zum Spielen animiert werden. Sollte es aber doch mal Leerlauf geben, kann es hilfreich sein, ein paar zusätzliche Ideen in der Hinterhand zu haben, die du dann ganz locker aus dem Hut zaubern kannst.

  • Tipp: Tolle Spiele für jedes Alter oder Motto findest du in unserer Spielesammlung.

  • Organisiere Hilfe: Ein Kindergeburtstag kann ganz schön trubelig werden. Besser, wenn du Unterstützung hast. Deine Schwägerin ist die geborene Animateurin? Dein Bruder hat die besten Spiel-Ideen? Und deine beste Freundin behält auch im größten Chaos immer die Nerven? Bitte sie jetzt schon, dir am Tag der Feier zu helfen.

  • Sei für alle Eventualitäten gewappnet: Die Open-Air-Party ist schon bis ins letzte Detail durchgeplant und am Geburtstagsmorgen dann das: Wolkenbruch! Überlege dir einen Plan B für schlechtes Wetter, damit du nicht in allerletzter Minute unter Druck gerätst.

1 bis 2 Wochen vorher: Der letzte Schliff

In den letzten Wochen hast du schon so viel erledigt, das zahlt sich jetzt aus:

geburtstagsparty-mit-luftballon-und-lutscher-jpg


  • Die Zusagen trudeln ein! Wenn du die finale Gästeliste hast, notiere dir neben jedem Kindernamen die Telefonnummer der Eltern – nur für den Fall der Fälle.

  • Jetzt kommt deine Ideen-Sammlung wieder zum Einsatz, nutze sie zum Schreiben der Einkaufslisten: Was kommt aufs Buffet? Hast du an Alternativen für die Kinder mit Allergien oder Unverträglichkeiten gedacht? Wo kriegst du die Deko her? Was brauchst du für die Schnitzeljagd, zum Basteln und für die übrigen Spiele? Was wandert in die Geschenktüten?

  • Wenn du die Deko, die Give-Aways und die Bastel-Utensilien jetzt schon kaufst, brauchst du dich in den nächsten Tagen nicht mehr darum zu kümmern. Auch nicht-verderbliche Lebensmittel kannst du in der letzten Woche vor der Party schon besorgen.

2 bis 3 Tage vorher: Countdown bis zur Party

Du befindest dich auf der Zielgeraden und hast noch ausreichend Zeit, um dich letzten Details zu widmen:

tischdecke-mit-belegten-broten-und-beeren-und-limonade-jpg


  • Kaufe die übrigen Lebensmittel auf deiner Liste ein.

  • Für eine Feier im Park oder am See kannst du jetzt schon damit beginnen, alles Nicht-Essbare zusammenzupacken.

  • Falls die Party in den eigenen vier Wänden steigt: Mach die Wohnung partytauglich! Räume auf (aber nicht übertreiben – nach der Feier ist schließlich nochmal Saubermachen angesagt), schaffe ausreichend Platz für die Spiele und stelle alles Zerbrechliche außer Reichweite.

Noch einmal schlafen: Fast geschafft

Endspurt!

geburtstagskuchen-mit-brennenden-kerzen-jpg


  • Heute ist der Geburtstagskuchen dran! Während dieser im Ofen vor sich hin backt, kannst du ganz entspannt Vorbereitungen fürs restliche Buffet treffen und schon mal Geschirr für morgen bereitstellen.

  • Der Geburtstag soll zur Erinnerung auf Fotos festgehalten werden? Dann überprüfe heute besser nochmal den Akku deiner Kamera.

  • Falls du einen Party-Raum angemietet hast, kannst du hier eventuell bereits heute Geschenkktütchen und Spiel-Utensilien hinbringen und fleißig dekorieren.

Der große Tag: Partytime!

Glückwunsch, du hast den heutigen Tag tipptopp geplant und bist gut vorbereitet! Jetzt hast du wirklich nicht mehr viel zu erledigen:

kinder-geburtstag-mit-kuchen-jpg


  • Falls die Geburtstagstorte aus der Konditorei kommt, hole sie dort ab.

  • Dekoriere gemeinsam mit dem Geburtstagskind (und, falls vorhanden, mit den Geschwistern) die Wohnung.

  • Falls auswärts gefeiert wird: Sei rechtzeitig in der Location, um gegebenenfalls noch aufbauen oder dekorieren zu können.

  • Decke den Tisch und richte das Buffet an.

  • Lege Bastel-Material und die Utensilien für die Party-Spiele bereit.

  • Und am wichtigsten: Genieße die Party mit deinem Geburtstagskind!

Registriere dich für unseren Newsletter!